, ,

Der Norden von Sao Miguel – Erster Teil

Ausblick im Norden von Sao Miguel

Ist das hier der Norden von Sao Miguel oder doch schon Schottland?

Der Norden von Sao Miguel hat weitaus mehr zu bieten als nur die Teefelder der Cha Gorreana soweit das Auge reicht. Wenn man weiter an der Küste Richtung Riberia Grande entlang fährt kann man sich kaum an den tollen Küsten satt sehen. Man könnte fast den Eindruck gewinnen, dass man an der Küste Schottlands wäre. So steil und so schön ragen die Klippen aus dem Atlantik. Überall entland der Straße gibt es Haltebuchten und Grillplätze die einen zum verweilen einladen.

Der Miradouro de Santa Iria

Der nach einer portugiesischen Heiligen benannte Aussichtspunkt ist einer der schönsten an der Nordküste von Sao Miguel. Er liegt zwischen Porto Formoso und Ribeira Grande. Hier lohnt es sich auf jeden Fall zu verweilen und die schöne Aussicht sowie die schöne Vegetation zu genießen. Es ist schwer voran zukommen, wenn man jedes mal an einer schönen Parkbucht anhalten möchte und die schöne Aussicht zu genießen. Bei solchen Ausblicken erklärt es sich von selbst, wieso die Insel den Spitznamen „die grüne Insel“ trägt.

Die süße Versuchung in Ribera Grande

Die Insel Sao Miguel kann nicht nur mit leckerem Tee glänzen, sondern auch mit eigenem Likör. In der kleinen Destille „A Mulher de Capote“ werden süße Früchte zu Likör und Brandy verarbeitet. Dabei bedient sich die Destille an der üppigen Auswahl an Früchten die in der näheren Umgebung angebaut werden. Wenn ihr in der Nähe seit, solltet ihr auf jeden Fall einen Blick in die Destille werfen. Den Besuchern wird ein kostenfreies Tasting angeboten und man erhält Einblick in die Produktion.

Ein Spaziergang in der größten Stadt im Norden Sao Miguels

Mit knapp 6400 Einwohnern ist Ribera Grande die größte Stadt im Norden von Sao Miguel. Hier lohnt es sich auf jeden Fall das Auto abzustellen und die Stadt zu Fuß zu erkunden.

Die nach einem Vulkanausbruch wieder errichtete Hauptkirche zählt zu einer der Sehenswürdigkeiten der Stadt.

In der Nähe der Kirche befinden sich der Jardin Publico von Ribera Grande. Dieser lädt für einen Spaziergang ein. Der Stadtpark hat einen direkten Zugang zum Strand wo man sich in aller Ruhe hinsetzten kann und dem Meeresrauschen lauschen kann.

Stadtpark Jardin Publico von Ribeira Grande

Stadtpark Jardin Publico von Ribeira Grande

Da mich dies immer so hungrig macht ging es weiter zum Rathausplatz von Ribeira Grande. Hier fand sich auch sehr schnell eine kleine Bar mit einer Auswahl an den typischen Inselsnacks. Nach dieser kleinen Stärkung war es dann auch schon wieder Zeit die Heimreise anzutreten.

Das Rathaus von Ribeira Grande