, ,

Kennt ihr Europas einzige Tee Plantage?

Wer behauptet das in Europa kein Tee wächst liegt falsch! Auf den Azoren gibt es eine Plantagen die auf eine lange Tradition zurückblicken kann.

Im Norden von Sao Miguel schlängelt sich die Straße EN1-1A durch die Hügel. Doch an den Hängen fallen einem die nicht alltägliche Vegetation auf. Es sind Tee-Sträucher! (soweit das Auge reicht). Wenn man von Furnas aus über die Nordroute nach Ponta Delgada fährt, passiert man die sogenannte „Rua do Chá“ zu Europas einziger Tee-Plantage – Chà Gorreana.

Die große Einfahrt begrüßt die Besucher die sich den Betrieb komplett Anschauen können. Es gibt einen Weg durch die Hallen um sich jeden einzelnen Produktionsschritt des Tees anzuschauen. Die Maschinen sind noch aus den ersten Jahren der Plantage und alles wirkt sehr ursprünglich. Am Ende kann man kostenfrei die verschiedenen Varianten probieren und sich ebenfalls im Souvenir seine eigene Packung erwerben.

 

Von Zitrusfrüchten zum Tee-Anbau

Eigentlich standen hier früher Zitrusbäume. Allerdings wurden durch einen Pilzbefall die Orangenkulturen zerstört. Dies führte dazu, dass 1820 ein portugiesischer Kommandeur erstmals Teepflanzen aus Brasilien mitbrachte und auf den Azoren kultivierte. Um sich weiter zu entwickeln holte man sich aus China und Japan Teesprösslinge sowie einige chinesischen Arbeiter. Diese brachten den Portugiesen den Anbau bei und perfektionierten diesen. Heute betreibt die Familie Meta mittlerweile in der fünften Generation die Plantage und produziert Jahr für Jahr rund 40 Tonnen Tee – Schwarztee der Sorten Orange Pekoe, Pekoe und Broken Leaf sowie Grüntee.

Eine Wanderung durch das Anbaugebiet

Wenn ihr schon einmal dort seit ist die Wanderung durch die 32 Hektar großen Felder empfehlenswert. Es ist ein Rundwanderweg von ca. 6 km Länge.

Dieser kurze Rundweg beginnt und endet in der Nähe der Chà Gorreana.

 

Cha Porto Formoso – die kleine Touristen-Plantage

Wenn man mit dem Auto etwas weiter in Richtung Ribeira Grande fährt gelang man an die etwas kleine Tee Manufaktur von Porto Formosa. Diese dient mit seinen vergleichsweise kleinen 3 Hektar Land nur dem touristischen Schaubetrieb. Auch hier kann man sich ungestört in den Hallen umschauen und man erhält kostenfrei einen Tee zum probieren. Wenn man etwas mehr möchte kann man sich für 1 Euro (EINEN EURO!!!) eine ganze Kanne geben lassen. Die Aussicht von dieser kleinen Plantage ist Atem beraubend.